Das Dings

das-dings1.jpg Das Dings ist ein Ratespiel…

Rezension „Das Dings“ in PDF

Was für ein Spieltyp: Lernspiel, Ratespiel

Einsatz im DaF-Unterricht: Wortschatz, Begriffe, Definitionen, Leseverstehen, Hörverstehen

Niveau: ab A2 (Karten für dieses Niveau vorsortieren!)

Gruppengröße: für jede Gruppengröße

Mehrere Gruppen möglich?  Ja

Dauer: Beliebige Dauer je nach Kartenanzahl

Was das Spiel enthält: 120 Ratekarten zu 15 Themen, beidseitig bedruckt

Worum es geht:  Auf jeder Karte gibt es 6 Hinweissätze auf das Dings (Lösungswort), das erraten werden muss. Die Hinweissätze werden mit Ratepausen nacheinander vorgelesen. Sie steigern sich vom Allgemeinen zum Speziellen. Wer zuerst das Dings errät, bekommt die Karte.

Beispiel: Das Dings – gehört zu meinem Körper – ist zweimal vorhanden – ist rund – hat einen Apfel – ist zum Sehen da – braucht manchmal eine Brille (Na?)

Variationen/Erfahrungen im DaF-Unterricht:   Die Karten können sowohl von der Lehrkraft vorgelesen werden als auch von den Lerner/innen. Das Spiel ist prima zum Zwischendurchspielen oder auch um einen Teil der Gruppe zu beschäftigen, die gerade nichts zu tun hat.

Das Lösungswort ist in Spiegelschrift geschrieben, damit man es auch alleine erraten kann. Deshalb ist es gut, vorsichtshalber einen Handspiegel dabei zu haben (geht aber auch ohne).

Viele Wörter und Wendungen können gut während des Spiels geklärt werden. Einige Begriffe wie z.B. Litfasssäule sind ohne Hilfe/Erklärung kaum lösbar für Nicht-Muttersprachler/innen. Auch die Hinweissätze sind manchmal vom Wortschatz her recht anspruchsvoll, so dass die Karten, v.a. in unteren Niveaus und wenn die Teilnehmer/innen für sich alleine spielen, etwas vorsortiert werden sollten.

Häufiger Wortschatz auf den Karten, der im Vorfeld vorbereitet werden kann:

Das Dings nennt man auch – gibt es, findest du, triffst du – benötigt, erfordert, verlangt, braucht – gehört zu – dient zu – besteht aus, enthält, fasst – passiert, geschieht

Weiterführend können im Kurs eigene Definitionen geschrieben bzw. eigene Rätsel zu bestimmten Themenfeldern erdacht werden!

Unsere Wertung:

+ Schnell und einfach erklärt

+ Kurze Spielzeit

+ Handliche Packungsgröße

Autor/Spieleverlag:

Hajo Bücken und Dirk Hanneforth/ Kallmeyer-Lernspiele, Friedrich-Verlage

Preiskategorie: 2

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben